POSTPROC2 Dokumentation

Programm- und Modelldokumentation

POSTPROC2 ist ein Programm für die wissenschaftliche Analyse und Aufbereitung von Simulationsergebnissen und Messdaten. Es ist spezialisiert auf die effiziente Behandlung von großen zeitabhängigen/dynamischen Datenreihen (z.B. aus DELPHIN).

Eine wesentliche Eigenschaft von PostProc2 ist die Trennung von Daten und deren Visualisierung. Es ermöglicht die Aktualisierung von Daten/Dateien und damit auch eine Live-Ansicht der Berechnungsergebnisse.

Funktionsübersicht

FunktionFree
Intelligente Einheitenumrechnung+
Effiziente Speicherverwaltung und strikte Trennung von Daten und Layout+
Ermöglicht Aktualisierungsfunktionalität auch während laufender Simulationen+
Diagramm-, Achsen- und Linientitel können mit Platzhaltern dynamische Daten anzeigen+
Vielfältige Konfigurationsmöglichkeiten der Diagramme+
Druckreifer Export (mit Größenkontrolle!) als Vektor- und Bitmap-Grafik für Webanwendungen+
Datenexport einschließlich Interpolationsfunktion in der Tabellensicht+
Integrierte Berechnungsmodelle, z.B. Schimmelwachstum+
Zeitgleiche Animation z.B. von Temperatur- und Luftfeuchtefeldern+
und es ist kostenfrei zum Download verfügbar!+
Keyfeatures POSTPROC2

Projektdateiformat

Die Sitzungsdateien sind im XML-Format geschrieben. Normalerweise werden nur die geänderten Daten in die Datei geschrieben. Möchte man jedoch eigene Parameter anpassen, kann man sich zunächst alle Parameter herausschreiben lassen. Dazu muss man im Einstellungsdialog (Datei – Einstellungen) die Option Komplette Sitzungsdatei schreiben anschalten.

Es ist möglich, diese Sitzungsdateien extern im Editor anzupassen und danach neu einzuladen. Somit lassen sich skriptbasiert Auswertungssitzungen generieren. Auch können Formatierungseinstellungen eines Diagramms einfach auf ein anderes Diagramm übertragen werden. Der externe Texteditor kann über den Menübefehl Datei – Bearbeite die Session-Datei in Texteditor oder über den Tastaturkurzbefehl F2 geöffnet werden. Wenn die Sitzungs-Datei extern abgespeichert wurde, fragt die Applikation bei der nächsten Aktivierung nach, ob die geänderte Datei geladen werden soll.

Diagrammexport

Eine der Stärken vom POSTPROC2 ist der druckreife Diagrammexport, wobei je nach Zielanwendung präzise Größen- und Skalierungseinstellungen möglich sind. Diagramme können als Bitmap-Grafiken (Pixel/Rasterbasiert, ideal für Webseiten) exportiert werden oder optimiert für gedruckte Publikationen als Vektor-Grafiken (pdf, svg, emf).

Für den Export von Diagrammen werden zwei Verfahren angeboten. Die schnelle direkte Kopie in die Zwischenablage mit Standardeinstellungen ist zum Beispiel für Webseiten oder Berichte mit geringer Auflösung geeignet. Die Verwendung des Export-Dialogs mit sehr detaillierten Exporteinstellungen bietet dem Nutzer die Möglichkeit hohe Auflösungen oder bestimmte Vorgaben für Dokumente zu bedienen. Zum Export eines Diagramms muss das jeweilige Diagrammfenster markiert sein.

Online-Handbuch

Weitere Informationen finden Sie in der Online-Hilfe

This site is registered on wpml.org as a development site.